Skip to main content

Kehrmaschine kaufen – Eine saubere Sache!

Um Schmutz und Laub den Kampf anzusagen kann es – vor allem bei größeren Flächen – sinnvoll sein, den altbewährten Besen im Schuppen zu lassen und stattdessen eine Kehrmaschine zu kaufen. Um Sie bei der Kaufentscheidung zu unterstützen, haben wir für Sie einige Kehrmaschinen anhand ihrer Produktmerkmale gegenübergestellt. Auch hilft Ihnen unser Ratgeber mit wertvollen Hinweisen und Tipps beim Kehrmaschine kaufen.


1234
Kärcher Kehrmaschine S 650 BESTSELLER Kärcher Kehrmaschine S 750 "GROßER BRUDER" Haaga Kehrmaschine 475 POWER Güde Kehrmaschine GKM 700 GÜNSTIG
Modell Kärcher Kehrmaschine S 650Kärcher Kehrmaschine S 750Haaga Kehrmaschine 475Güde Kehrmaschine GKM 700
Bewertung
Antriebsartmanuellmanuellmanuellmanuell
Max. Flächenleistung1.800 m²/h2.500 m²/h2.900 m²/h2.000 m²/h
Max. Arbeitsbreite650 mm700 mm750 mm700 mm
Kehrgutbehälter16 l32 l50 l20 l
Gewicht10 kg13 kg13 kg10 kg
Preis prüfen *Preis prüfen *Preis prüfen *Preis prüfen *

Was ist eine Kehrmaschine? 

Betrachtet man die Geschichte der Kehrmaschine, so begann alles mit dem Besen. Hergestellt aus Tierhaaren, Pflanzenfasern oder Kunststoff (früher waren hier auch andere Materialien durchaus üblich) vereinen Besen ein wesentliches Prinzip: Die Bündelung des „Borstenmaterials“ zu einem dichtstehenden „Borstenpaket“, wodurch die bekannte Reinigungswirkung eines Besens letztlich entsteht. Auch Kehrmaschinen machen sich dieses Prinzip zu Nutze und verwenden rotierende Besen unter oder neben dem Gerät. Diese werden auf verschiedene Arten angetrieben (per Hand, Motor/Benzin oder Akku) und befördern so den Schmutz in einen dafür vorgesehenen Auffangbehälter.

Eine Kehrmaschine ist also eine moderne und leistungsfähigere Form eines Kehrbesens und ist entsprechend dort anzutreffen, wo man mit Besen und Muskelkraft nur mühsam und mit großem Zeitaufwand vorankommt. Vor allem bei größeren Flächen wie bspw. der Hofeinfahrt kann das Kehrmaschine kaufen daher hilfreich sein. Die Einsatzgebiete sind dabei vielfältig: Je nach Modell können Flächen von Laub, Zweigen, Kies, Steinen, Matsch oder sogar Schnee befreit werden. Auch schwer zugängliche Reinigungsbereiche wie gepflasterte Hofeinfahrten mit vielen Fugen sind so leichter zu reinigen. Mithilfe seitlich angeordneter Besen können Kehrmaschinen sogar in Ecken bzw. an Mauern entlang ihre Reinigungswirkung entfalten.

Wo werden Kehrmaschinen eingesetzt?

Grundsätzlich werden Kehrgeräte dort eingesetzt, wo eine Reinigung mit einem Besen, Rechen oder anderen Garten- bzw. Haushaltsgeräten aufgrund der Gegebenheiten zu aufwendig erscheint. Ein typischer Einsatzort ist hier bspw. die heimische Auffahrt, die im Herbst von Laub befreit werden soll. Aber auch für die Bodenreinigung im Haus oder die Arbeit im Garten sind geeignete Modelle erhältlich.

Neben dem privaten Sektor werden Kehrmaschinen aber auch im gewerblichen Bereich eingesetzt. Lagerhallen, Bahnhöfe oder Einkaufszentren sind hier nur einige Beispiele für mögliche Einsatzorte, für die sich das Kehrmaschine kaufen lohnen kann.

Über die zu verwendende Art des Kehrgerätes entscheiden sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich die individuellen Anforderungen an das Gerät. Im Folgenden soll daher auf die verschiedenen Arten von Kehrmaschinen eingegangen werden.

Welche Arten von Kehrmaschinen gibt es?

Die Handkehrmaschine ist ein Gerät, welches durch die eigene Muskelkraft angetrieben wird. Es handelt sich dabei in der Regel um eine kleine Kehrmaschine, die vornehmlich für den heimischen Hof (z.B. die Hofeinfahrt oder den Gehweg) geeignet ist.

  • Vorteil: Kein Zeitaufwand und keine Kosten für Akkuladung oder Benzin
  • Nachteil: Eingeschränkte Leistung

Die elektrische Kehrmaschine wird – wie der Name schon andeutet – durch einen Akku angetrieben und unterstützt den Benutzer entsprechend bei seinem Reinigungsvorhaben. Auch diese Geräte eignen sich gut für die zuvor beschriebenen Aufgaben rund um Haus und Hof.

  • Vorteil: Mehr Leistung bzw. bessere Unterstützung des Benutzers weil akkubetrieben
  • Nachteil: Zeit- und Kostenaufwand für Akkuladung

Die Motorkehrmaschine (auch Benzinkehrmaschine) verfügt über einen leistungsstarken Benzinmotor. Sie ist in der Lage auch größere Aufgaben (wie bspw. die Reinigung von Lagerhallen) zu bewältigen.

  • Vorteil: Leistungsstark und daher für große Flächen/ schwierigere Aufgaben geeignet
  • Nachteil: Benzinverbrauch

Neben diesen grundlegenden Arten gibt es auch Geräte, die speziell für bestimmte Aufgaben gefertigt werden. Folgende sind hier als Beispiele zu nennen:

Walzensysteme von Handkehrmaschinen

Bevor Sie eine Kehrmaschine kaufen sollten Sie bedenken, dass Handkehrmaschinen mit vier unterschiedlichen Arten von Kehrsystemen ausgestattet sein können (Für weitere Infos siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/Kehrmaschine):

  • Einwalzenkehrgerät: Schmutz wird mithilfe einer Rundbürste sowie einer kehrschaufelähnlichen Gummilippe in einem Auffangbehältnis gesammelt. Die Größe des aufzunehmenden Materials wird durch Gummilippe und Behälter eingeschränkt.
  • Doppelwalzenkehrgerät: Aufnahme des Kehrgutes über zwei gegenläufige Kehrwalzen. Da bei Doppelwalzenkehrgeräten auf eine Gummilippe verzichtet wird, können diese Geräte auch größeres Kehrgut aufnehmen.
  • Tellerbesenkehrmaschine: Diese Geräte haben keine Kehrwalze sondern verfügen über zwei gegenläufige Tellerbürsten. Diese Technik ermöglicht auch die Aufnahme von nassem und trockenem Laub und allgemein grobem und schwerem Kehrgut. Durch die beidseitig überstehenden Tellerbürsten wird außerdem das Kehren z.B. entlang von Mauern oder Bordsteinen ermöglicht.
  • Turbokehrmaschine: Schmutz wird durch Tellerbesen gekehrt und anschließend mit einer Kehrwalze in den Auffangbehälter verbracht. Da durch dieses Prinzip die Kehrwalze den Schmutz ein zweites Mal aufnimmt, kann man hier davon sprechen, dass der Schmutz „doppelt“ gekehrt wird. Schlussendlich vereint eine Turbokehrmaschine die zuvor erwähnten Techniken der Tellerbesen und der Kehrwalze und erreicht dadurch eine starke Kehrwirkung.

Welche Vor- und Nachteile hat das Kehrmaschine kaufen?

Vorteile:

  • Im Vergleich zu Besen und Kehrblech bietet das Kehrmaschine kaufen eine deutliche Effizienzsteigerung. So kann wesentlich schneller und kraftschonender gearbeitet werden und auch größere Flächen stellen kein Problem mehr dar.
  • Für die unterschiedlichen Einsatzgebiete sind verschiedene Geräte erhältlich, was eine Anpassung an die individuellen Anforderungen ermöglicht.
  • Durch integrierte Auffangbehälter entfällt die Notwendigkeit das Kehrgut per Hand einzusammeln. Durch das Kehrmaschine kaufen spart man also nicht nur Zeit sondern arbeitet auch kraft- und rückenschonend.

Nachteile:

  • Eine Kehrmaschine kaufen ist mit mehr Kostenaufwand verbunden als die Anschaffung eines Besens. Neben den reinen Anschaffungskosten existieren hier ggf. auch Nebenkosten. Entscheidet man sich bspw. für ein Gerät, welches mit Akku oder Benzin betrieben wird, gilt es auch die Strom- bzw. Kraftstoffkosten zu berücksichtigen.
  • Besen und Kehrblech sind immer zur Hand und funktionieren immer. Besitzt man hingegen ein Kehrgerät, das mit Akku oder Benzin betrieben wird, ist auf das Aufladen oder Nachtanken des Geräts zu achten. Dies kostet nicht nur Zeit, sondern schränkt auch die Flexibilität in der Nutzung des Geräts ein.

Die Kärcher S 650 in Aktion!

 


Was kostet eine Kehrmaschine und wer stellt solche Geräte her?

Der wohl bekannteste und namhafteste Hersteller von Kehrmaschinen ist die Firma Kärcher (bekannte Modelle sind hier die Kärcher S 650 und die Kärcher S 750). Daneben befinden sich noch zahlreiche Hersteller in diesem Markt (bspw. Güde, Haaga, Stiga, Kränzle oder Hecht), von denen man ebenfalls eine Kehrmaschine kaufen kann.

Preislich kommt es beim Kehrmaschine kaufen stark auf das individuelle Einsatzprofil an. Einfache Kehrmaschinen, die auf dem heimischen Hof eingesetzt werden, bewegen sich ungefähr im Bereich 50,- bis 300,- €. Wollen Sie dementgegen ein Gerät kaufen, das besonders leistungsstark ist und auch mit schwierigeren Aufgaben fertig wird (z.B. ein benzinbetriebenes Gerät), so ist auch mit einem deutlich höheren Preis zu rechnen. Aber auch im mittleren Preissegment gibt es einige Angebote. An dieser Stelle lohnt sich ein Blick in unsere Vergleichstabellen, um eine Vorstellung von den unterschiedlichen Geräten zu bekommen

Kehrmaschine kaufen – Worauf Sie beim Kauf achten sollten!

Bevor Sie eine Kehrmaschine kaufen sollten Sie einige wichtige Aspekte bedenken. Schließlich soll das Gerät am Ende zu Ihrem persönlichen Anforderungsprofil passen und Ihre Erwartungen erfüllen. Im Folgenden stellen wir daher die wesentlichen Punkte heraus, die Sie vorab betrachten sollten. Mithilfe unserer Vergleichstabelle können Sie dann die wesentlichen Produktmerkmale und -eigenschaften für verschiedene Kehrgeräte sehen und vergleichen.

Kehrleistung

Besonders wichtig beim Kehrmaschine kaufen ist es, sich vorab Gedanken zum Einsatzgebiet zu machen. Nur so kann man die individuell benötigte Kehrleistung bestimmen und aus der Vielzahl von Kehrmaschinen mit ihren unterschiedlichen Arten und Walzensystemen das passende Gerät auswählen. Stellen Sie sich daher folgende Fragen:

  • Wie groß ist die Fläche?

Diese Frage ist besonders wichtig wenn es darum geht, wieviel Leistung die Kehrmaschine bieten soll. Geht es um eine kleine Hofeinfahrt, so kann eine einfache Handkehrmaschine ausreichend sein. Geht es um deutlich größere Flächen könnten hingegen Akku-Kehrmaschinen oder sogar Benzinkehrmaschinen besser geeignet sein.

  • Welche Menge und Art von Material soll gekehrt werden?

Menge und Art des Kehrgutes sind ebenfalls entscheidend für die benötigte Leistung des Kehrgerätes. Darüber hinaus spielen sie aber auch eine Rolle wenn es um das Walzensystem der Kehrmaschine geht (siehe Unterpunkt: „Walzensysteme von Handkehrmaschinen“)

  • Soll das Gerät draußen oder drinnen verwendet werden?

Auch die Frage ob drinnen oder draußen gekehrt werden soll ist bedeutend für die Leistung des Geräts. Da die Anforderungen draußen durch feuchten Schmutz, nasses Laub usw. deutlich höher sein werden, ist hier der Einsatz eines hochwertigeren, robusteren Kehrgerätes sinnvoll. Im trockenen Innenraum hingegen sollte das Gerät auf die hier vorhandenen Gegebenheiten ausgerichtet sein. Es empfiehlt sich daher, konkret nach Modellen zu suchen, die für den gewünschten Einsatzort (drinnen oder draußen) gedacht sind.

Größe des Kehrgutbehälters

Der Kehrgutbehälter sollte hinsichtlich seiner Größe dem individuellen Anforderungsprofil entsprechen. Dieses Profil steht wiederum in starker Abhängigkeit zum Einsatzgebiet (siehe zuvor). Logisch ist: Je größer die zu reinigende Fläche bzw. je mehr Kehrgut aufgenommen werden soll, umso größer sollte der Auffangbehälter sein, um nicht zu oft ausleeren zu müssen. Zu beachten ist jedoch, dass ein solcher Auffangbehälter auch ein zusätzliches Gewicht bedeutet. Wenn die Anforderungen an das Gerät nicht zu hoch sind (kleine Fläche, wenig Kehrgut), so darf – um zusätzliches Gewicht zu vermeiden – der Behälter beim Kehrmaschine kaufen auch etwas kleiner ausfallen.

Kehrbreite

Auch die Kehrbreite hat eine Bedeutung wenn es um den effizienten Einsatz von Kehrmaschinen geht. Hier gilt: Je größer die Kehrbreite, desto weniger Zeit wird für das Kehren einer Fläche benötigt. Gerade bei größeren Flächen ein entscheidender Vorteil.

Ausstattung

Ob in der Höhe auf die eigene körperliche Statur verstellbar oder mit bequemem Handgriff für komfortables Arbeiten: Viele Kehrmaschinen bringen nützliche Hilfen und Features mit sich, die einem die Arbeit erleichtern können. Ein Blick auf die Ausstattung vor dem Kauf kann nicht schaden.

Kehrmaschine kaufen oder mieten?

Wenn Sie sich mithilfe der zuvor genannten Aspekte einen Überblick über Ihr individuelles Anforderungsprofil verschafft haben, steht nun die Frage im Raum, ob Sie eine Kehrmaschine kaufen oder eine Kehrmaschine mieten sollten. Zunächst kommt es hier auf das besagte Anforderungsprofil an, da sich hierdurch die Kosten für die Neuanschaffung eines Gerätes ableiten lassen. Handelt es sich bei Ihnen um eher geringe Anforderungen, die mit einer einfachen Handkehrmaschine bewältigt werden können, so kann es aufgrund des niedrigeren Kaufpreises sinnvoll sein, ein Gerät zu kaufen. Wenn Sie dann noch zu dem Schluss kommen, dass Sie die Kehrmaschine häufig und langfristig in Gebrauch haben werden, ist das ein zusätzliches Argument für das Kehrmaschine kaufen.

Benötigen Sie dementgegen ein besonders leistungsfähiges Gerät nur für kurze Zeit oder unregelmäßig, kann es Sinn machen, eine Kehrmaschine zu mieten. Es gilt schlussendlich, die Anschaffungs- und Mietkosten gegenüber zu stellen und im Einzelfall zu entscheiden, was hier günstiger ist. Bitte beachten Sie dabei, dass zu den reinen Mietkosten noch das Hinterlegen einer Kaution hinzukommen könnte. Auch für die Nutzung von Zubehör (bspw. Schneeketten) können weitere Gebühren anfallen.

Ein wesentlicher Punkt der für das Kehrmaschine kaufen spricht ist, dass Sie durch den Kauf einen Wert anschaffen, den Sie nach Beendigung des Reinigungsvorhabens wieder veräußern können. Bei einem gemieteten Gerät entfällt dieser Vorteil.

Wo kann man eine Kehrmaschine günstig kaufen?

Sollten Sie sich für das Kehrmaschine kaufen entschieden haben, stellt sich nun die Frage, wo Sie Ihr Wunschgerät am besten erwerben können. Grundsätzlich sind Kehrgeräte im Fachhandel vor Ort oder online erhältlich. Dabei zeigt jedoch der allgemeine Trend, dass immer mehr Menschen Ihre Waren online einkaufen. Die wesentlichen Gründe dafür sind die große Auswahl und der hohe Wettbewerb im Internet, der so manches Mal dazu beiträgt, die Preise zu senken. Es besteht für den Kunden somit die Möglichkeit das ein oder andere Schnäppchen zu machen, was im örtlichen Fachhandel oftmals nicht möglich ist, da andere Kostenstrukturen (z.B. höhere Personal- und Lagerkosten) vorherrschen.

Im Folgenden laden wir Sie daher herzlich ein, unsere Vergleichstabelle zu nutzen, um das für Sie passende Kehrgerät zu finden und online zu kaufen.


1234
Kärcher Kehrmaschine S 650 BESTSELLER Kärcher Kehrmaschine S 750 "GROßER BRUDER" Haaga Kehrmaschine 475 POWER Güde Kehrmaschine GKM 700 GÜNSTIG
Modell Kärcher Kehrmaschine S 650Kärcher Kehrmaschine S 750Haaga Kehrmaschine 475Güde Kehrmaschine GKM 700
Bewertung
Antriebsartmanuellmanuellmanuellmanuell
Max. Flächenleistung1.800 m²/h2.500 m²/h2.900 m²/h2.000 m²/h
Max. Arbeitsbreite650 mm700 mm750 mm700 mm
Kehrgutbehälter16 l32 l50 l20 l
Gewicht10 kg13 kg13 kg10 kg
Preis prüfen *Preis prüfen *Preis prüfen *Preis prüfen *

Kehrmaschine kaufen – Fazit

Eine Kehrmaschine kaufen kann durchaus hilfreich sein. Sie nimmt einem eine Menge Arbeit rund um Haus und Hof ab und verschafft einem somit Zeit für die schönen Dinge des Lebens. Beim Kauf allerdings gibt es einige Aspekte zu beachten. Hervorstechend ist hier die Frage nach dem Einsatzgebiet. Eine klare Vorstellung hilft hier ungemein, um schlussendlich das richtige Gerät für das eigene, individuelle Anforderungsprofil zu finden. Nutzen Sie daher den Ratgeber auf dieser Seite als Leitfaden und werfen Sie anschließend einen Blick auf die Vergleichstabellen, um die wesentlichen Produktmerkmale und –eigenschaften direkt vergleichen zu können. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Kehrmaschine kaufen!